Kein Nachhilfe-Boom wegen G8

Schlagwörter: , , , Aktuelles 30 Oktober, 2010

Das Zeitungsportal nordbayern.de berichtet heute von einem Studienkreis-Inhaber, der aufgrund von G8 – entgegen der landläufigen Meinung – keinen Zuwachs an Nachhilfeschülern sieht.

„Das größere Problem, so der Leiter der Studienkreis-Filiale in Forchheim, Arnd Feistel, sei die wenige Zeit, die den Schülern noch zur freien Verfügung steht.“ (Quelle)

Der Trend gehe stattdessen zur Nachhilfe am Samstag. Aber haben uns nicht auch noch viele Medien vor einigen Monaten weiß machen wollen, dass besonders auch wegen G8 immer mehr „gute“ Schülerinnen und Schüler Nachhilfe nehmen, um noch besser zu werden?

Wie sind Ihre Erfahrungen? Melden Eltern ihre Kinder an wegen der Zusatzbelastung durch G8 oder ist Ihre Auslastung dieselbe wie vor 5 Jahren? Ihre Meinung gerne als Kommentar am Ende dieses Beitrages oder per E-Mail an info@nachhilfeanbieter.de.

2 Kommentare zum Thema “Kein Nachhilfe-Boom wegen G8”

  1. Hinkelmann, Alexander (LernPortal) sagt:

    Ich kann die Aussage von Herrn Feistel nur bestätigen. Der Bedarf an Nachhilfe ist weiterhin vorhanden … jedoch steht aus genannten Gründen kaum noch freie Zeit zur Verfügung.

  2. Aga sagt:

    Ich den zunehmenden Zahl der Nachhilfestunden sehe ich eine große Gefahr für die Kinder. Mehr Pflichten bedeutet mehr Stress und weniger Zeit zu abreagieren. Das kann sehr negativ auf die Gesundheit der Kinder auswirken.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim / Übersetzt ins Deutsche von Pascal Senn
Copyright © 2007 nachhilfeanbieter.de. All rights reserved.