Learnship.de: Internetsprachschule eröffnet die Pforten

Schlagwörter: , , , , , Vorstellungen 09 Februar, 2009

Unter www.learnship.de gibt es eine neu eröffnete Online-Sprachschule. Das Konzept klingt sehr interessant und könnte damit auch für Sprachenlehrer unter uns Nachhilfeanbietern interessant sein, um sich vielleicht dort als Lehrer zu bewerben.

Anfragen können Sie an info@learnship.de richten.

Ich habe Ihnen hier an den Beitrag einmal die offizielle Pressemitteilung angehangen, die ich von den Machern bekommen habe.

PRESSEMITTEILUNG: Hochwertiges Fremdsprachentraining live per Internet mit Lehrern aus aller Welt

Erste deutsche Internet-Sprachschule öffnet virtuelle Pforten!

  • Echter Live-Unterricht im virtuellen LearnShip-Klassenraum
  • Hoher pädagogischer Wert durch interaktive und multimediale Lernmethode
  • Zu jeder Zeit und bequem von jedem Ort aus – ohne Anfahrtszeiten
  • Signifikant günstiger als traditionelle Sprachschulen
  • Von ehemaligem Bertelsmann-Manager initiiertes E-Learning Projekt

Als erstes deutsches Start-Up bietet LearnShip unter www.learnship.de nach einer sechsmonatigen Betaphase nun offiziell seine Live-E-Learning Plattform für Fremdsprachenunterricht an. LearnShip ist ganz bewusst keine CD-Rom oder Online-Lernsoftware, sondern bietet im eigens hierfür entwickelten virtuellen LearnShip-Klassenraum echten, hochwertigen Live-Unterricht auf dem Niveau renommierter Sprachschulen mit qualifizierten, muttersprachlichen Lehrern aus aller Welt an. Unterrichtet wird zunächst Englisch. Weitere Sprachen sind in Planung.

Im Vergleich zu traditionellen Sprachschulen können Nutzer bei LearnShip zu jeder Zeit und von jedem Ort aus am Unterricht teilnehmen, solange sie über einen PC mit Internetanschluss verfügen. Der Wegfall von Anfahrtszeiten und starren Zeitplänen bietet den Nutzern mehr Flexibilität. Als reine Internet-Schule kann LearnShip darüber hinaus Kostenvorteile nutzen und die Preise der Konkurrenz bei gleicher Leistung um bis zu 50% unterbieten. (Beispiel Privatunterrichtsstunde: €40-60 in traditionellen Sprachschulen und nur €25 bei LearnShip bei gleicher Lehrqualität)

Die Bedienung von LearnShip ist äußerst einfach gehalten. Zu Unterrichtsbeginn gelangen Kursteilnehmer mit einem einfachen Mausklick in den virtuellen LearnShip-Raum. Via Headset bzw. Telefon und Webcam (optional) kommunizieren sie dort mit Lehrern und Mitschülern wie in einem physischen Klassenzimmer auch. Auf einer interaktiven Tafel präsentiert der Lehrer das multimediale Unterrichtsmaterial (Text, Bild, Ton, Video), welches jeder Kursteilnehmer zeitgleich einsehen und nach Aufforderung des Lehrers bearbeiten und diskutieren kann. Mit einem hohen Fokus auf Sprachpraxis und Interaktivität ist der LearnShip-Unterricht für Kursteilnehmer effektiv, motivierend und kurzweilig gestaltet.

LearnShip bietet ein umfassendes Kursangebot getrennt für Schüler, Erwachsene und Geschäftsleute an. Das Schüler-Angebot ist eine sinnvolle Ergänzung zum Schulunterricht. Mit muttersprachlichen Lehrern können Schüler den Schulstoff festigen. Das Schülerprogramm ist gewissermaßen ein kontinuierlicher Auslandsaufenthalt am heimischen PC. Das Angebot für Erwachsene bietet maßgeschneiderte Kurse für Beruf und Freizeit. Die Kurspalette reicht vom Crash-Kurs für Urlaubsenglisch, über Konversationskurse bis hin zu Spezialkursen wie z.B. Telefonieren oder Präsentieren auf Englisch. Der Unterricht kann als Privatunterricht oder als Unterricht in Kleingruppen (nur 2-4 Teilnehmer) genommen werden. Die individuelle Kurszusammenstellung erfolgt dabei im Rahmen einer persönlichen Beratung und kostenlosen Probestunde, in der auch das Sprachlevel des Nutzers ermittelt wird.

Gründer und Geschäftsführer von LearnShip.de ist der ehemalige Bertelsmann-Manager Sushel Bijganath, der zuvor für die deutsche RTL-Senderfamilie das Onlinegeschäft verantwortete und auch die strategische Unternehmensentwicklung der TV-Sendergruppe leitete. Unter seiner Führung baute RTL das Videoportal Clipfish.de auf und beteiligte sich frühzeitig an Wer-kennt-Wen, Deutschlands größtem sozialen Netzwerk nach Schüler/StudiVZ. „Live-Learning in virtuellen Klassenzimmern ist in Deutschland noch nahezu unbekannt. In Asien und den USA hingegen gilt diese Lernform bereits als äußerst effektiv und begründet das schnellst wachsende Segment im Bildungsbereich. Mit LearnShip wollen wir diesen Trend in Deutschland mitgestalten. Hochwertige Bildung soll so für Jedermann zu jeder Zeit und von jedem Ort aus einfach zugänglich und gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten erschwinglich werden.“, so Bijganath.
Zu den Investoren von LearnShip zählen unter anderem der European Founders Fund (Samwer-Brüder), Oliver Jung (Investor StudiVZ, Xing) und Riccardo Zacconi (Gründer King.com).

Detaillierte Fakten über LearnShip finden Sie unter folgendem Link: http://www.learnship.de/uploads/news/LearnShip_Presseinformationen_14012009.pdf

Pressekontakt LearnShip:
Telefon: +49-(0)221-1306-2820
Mobil: +49-(0)179-7649133
E-Mail: presse@learnship.de
Internet: http://www.learnship.de/pressebereich

 

Beiträge, die Sie auch interessieren könnten:

Kommentare sind deaktiviert.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim / Übersetzt ins Deutsche von Pascal Senn
Copyright © 2007 nachhilfeanbieter.de. All rights reserved.